Wein

Ich habe die Trauben angeschaut. Ich habe Wörter gesucht, um ihre Schönheit zu beschreiben. Ich habe keines gefunden, das mir gefallen hätte. Neben der Frucht sind sie alle verblasst. Nur das Wort Traube hält stand.

Ich habe die Traube angeschaut: Ihre Farben. Ihre Formen. Ich habe sie berührt: es ist die Berührung eines sehr jungen Körpers. Glatt, kühl, geschmeidig. Fest und nachgiebig. Und darunter pulst es.

Ich habe sie geschmeckt. Die Trauben. Es ist auch der Geschmack eines sehr jungen Körpers. Ich habe die Trauben angeschaut. Und ich bin vor ihrer Schönheit auf die Knie gegangen.

Ulrike Maushake